Rezension "Black Blade 3" von Jennifer Estep



  • € 14,99 [D], € 15,50 [A]
  • Erscheint am 04.10.2016
  • 336 Seiten, Klappenbroschur
  • Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
  • ISBN: 978-3-492-70357-4


Aller guten Dinge sind drei - das Finale der »Black Blade«-Trilogie!
Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft ...


Zum Buch



Ich liebe die Cover dieser Reihe. Auch der 3. Teil passt wieder perfekt zur Geschichte.




Finale! Wie habe ich mich darauf gefreut. 

Vielen lieben Dank Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar!!!!

Nach den ersten paar Seiten war ich wieder mittendrin in Lila Merriweathers Welt rund um Familienkriege und gruselige Monster.
Der 3. Band schließt fast nahtlos an den Vorgänger an und dieses Mal setzen Lila, Devon, Felix und Co. alles daran,  um den bösen Victor Draconi endlich zu besiegen.
Der Finalband strotzt nur so vor Spannung und Action. Man kommt wirklich nicht zum Luft holen, denn ein Ereignis jagt das Nächste. Es wird gekämpft, körperlich und mit Köpfchen und immer wenn man denkt: "Oh je, wie soll das noch positiv ausgehen"? , fällt Lila wieder eine Lösung ein.
Ich bin der totale Fan der Protagonistin Lila und im letzten Band springt sie nochmal über ihren letzten Schatten, offenbart ihre Gefühle und findet endlich zu sich selbst.
Auch die anderen Charaktere entwickeln sich nochmal ein Stückchen weiter und müssen wichtige Entscheidung treffen. 
Freundschaft, Liebe, Familie. Diese wichtige Werte  sind wieder ein Hauptaugenmerk der Geschichte und ich habe jede Seite genossen. Alle Fäden laufen am Ende zusammen und nach einem monstermäßigen Showdown, konnte ich das Buch mit einem lachendem und weinendem Auge weglegen. Dieser letzte Band war einfach mega, mega klasse und ist ein würdiger Abschluss.
Ich werde Lila wirklich vermissen und auch wenn es noch nicht geplant ist, steht das Ende einer Fortsetzung nicht im Wege.


Monstermäßig gut! Spannung pur. Ein würdiger Abschluss dieser Trilogie, die ich in einem Stück verschlungen habe.
Von mir gibt es die Höchstwertung mit 5/5 Unendlichkeiten.




1 Kommentar:

  1. Ich fand das Buch auch mega gut! :D
    Hast du die Mythos Academy Reihe gelesen? Die würde dir bestimmt auch gefallen :)
    LG Mara

    AntwortenLöschen