Rezension "Die Diamantkrieger Saga 2- La Lobas Versprechen" von Bettina Belitz






  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: cbt (24. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 357016425X
  • ISBN-13: 978-3570164259
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 22,4 x 14,4 x 3,6 cm



Kurzbeschreibung


Sara kann ihr Glück kaum fassen, als Damir plötzlich in ihr Leben zurückkehrt, obwohl er doch eigentlich den Bund des Schwertes mit einer anderen eingegangen ist. Dass ihre Treffen zunächst geheim bleiben müssen, nimmt Sara in Kauf. Es ist La Loba, bei der sie sich auf eine Aufnahme in den Geheimbund der Diamantkrieger vorbereitet, die erkennt, dass hier etwas nicht stimmen kann. Sara wird auf eine schwere Probe gestellt: Welche Rolle kann und will Damir in Zukunft in ihrem Leben spielen? Und ist sie in der Lage, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich zu lassen?

Quelle Bild und Text



Zum Buch


Das Cover gefällt mir wirklich sehr. Die Farbgebung finde ich toll und passt sich auch hervorragend dem Vorgängerband an.




Der erste Band war damals mein erstes Buch der Autorin und ich hatte ein paar Probleme in die Geschichte hineinzufinden. Beim zweiten Band war ich sofort wieder drin und wurde total gefangen genommen.
Der Einstieg wird sehr ruhig gehalten, aber trotzdem möchte man das Buch nicht aus der Hand legen. Man erfährt allerhand Neues über Personen wie Goldwasser oder Saras Mutter. Einiges ist sehr überraschend, anderes vorhersehbar, aber trotzdem authentisch. Nach und nach baut sich dann Spannung auf und Frau Belitz schafft es, durch ihren Schreibstil, der zwar locker und leicht, aber trotzdem auf einem hohem Niveau ist, eine tolle Atmosphäre aufzubauen. 
Die Charaktere sind alle sehr vielschichtig und authentisch. Es gibt niemanden, den ich nicht mag, jeder hat seine Ecken und Kanten und seine eigene Persönlichkeit. Sara entwickelt sich in diesem Band sehr stark weiter und für den Leser ist es toll, diesen Weg mit ihr zu gehen. Die Geschichte regt stark zum Nachdenken an und ich denke auch, dass die Autorin dies bewusst so wollte. Immer wieder habe ich inne galten und über das gelesene nachgedacht. Dies ist ein Buch, dass man so schnell nicht vergisst und ich bin gespannt, wie die Saga zu Ende geführt wird. Dieser Band endet nämlich mit einem fiesen Cliffhanger und ich freue mich schon sehr auf den Abschluss.


Tolle Fortsetzung die mir gut gefallen und zum Nachdenken angeregt hat. Von mir gibt es 4/5 Unendlichkeiten.




Ich danke dem cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen