Rezension "Fairies-Kristallblau" von Stefanie Diem








  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 340 Seiten
  • Verlag: Impress (5. Januar 2017)
  • Preis:3,99 Euro

Kurzbeschreibung


**Es ist ein langer Weg zur anmutigen Schönheit einer Fairy…**

Abgöttisch schön, betörend elegant und absolut stilsicher – das sind Eigenschaften, von denen die 18-jährige Sophie nur träumen kann. Bis sie zur Feier ihres Schulabschlusses ins exotische Lloret de Mar reist und dort dem atemberaubend gutaussehenden Taylor über den Weg läuft. Dieser entdeckt das in ihr, was sie niemals in sich sehen konnte: Sophie ist eine Fairy und gehört damit zu den schönsten Wesen des Universums. Zumindest fast, denn vor ihrer endgültigen Verwandlung muss die unsichere Abiturientin erst die Akademie der Fairies besuchen und all das lernen, was die Wesensart einer Fairy ausmacht. Und das ist nicht gerade wenig…




Zum Buch


Das Cover hat mich sofort neugierig gemacht. Ich finde es schön, aber nicht außergewöhnlich Nach dem lesen muss ich aber feststellen, dass es der Geschichte keinesfalls gerecht wird.



Ich danke netgalley und dem Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Die Geschichte beginnt und auf den ersten Blick denkt man, man lese einen seichten Sommerroman.  Nichts ist außergewöhnlich ,  3 Freundinnen feiern gemeinsam ihren Schulabschluss. Nach einer schicksalhaften Begegnung, beginnt für die Protagonistin aber ein neues, unbekanntes, magisches und spannendes Leben.
Ich bin gleich nach den ersten paar Seiten ganz tief in die Welt der Fairies abgetaucht. Sophie war mir auf Anhieb sympathisch. Sie wirkt sehr natürlich, hat ihre Ecken und Kanten und ist durch und durch liebenswürdig.  Gemeinsam mit ihr entdeckt man nach und nach dieses fremde Welt und ist immer wieder komplett überrascht. Nichts und niemand ist so wie es scheint. Kaum hat man sich eine Meinung über eine Person oder einen Sachverhalt gebildet, wird auch schon wieder alles über den Haufen geworfen. Der Schreibstil der Autorin ist bildgewaltig, atmosphärisch und trotzdem locker und leicht. Die von ihr erfundene Welt ist einzigartig und mixt neue, innovative Ideen mit bekannten Elementen, die neu interpretiert werden. Die ganzen Details haben mich total begeistert und ich bin aus dem Staunen gar nicht mehr herausgekommen. Neben Sophie, sind auch die anderen Figuren alle einzigartig und tiefgründig gestaltet worden. Alles fügt sich perfekt zusammen und ich konnte jeden Charakter bildlich vor mir sehen. 
 Den Reader konnte ich gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist durchweg spannend. Aufregende Szenen wechseln sich mit noch spannenderen ab. Die Wendungen sind teilweise so emotional, dass mein Herzschlag in die Höhe geschossen ist. 
Die Welt der Fairies hat mich komplett gepackt und fasziniert mich noch immer. Für mich ist dieser erste Teil einer Trilogie ein absolutes Highlight. Im April kann ich weiterlesen und ich zähle schon die Tage.

Faszinierend, magisch und einfach ganz besonders. Meine Empfehlung: Taucht ab in die Welt der Fairies, ihr werdet begeistert sein!

Von mir gibt es die Höchstwertung mit 5/5 Unendlichkeiten.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen