Rezension "Raven´s Blood" von Sylvia Steele


D: 4,99 €
A: 4,99 €
Seiten 355 
Alter ab 16 Jahren 
ISBN 978-3-646-30028-4
Hier kaufen!

Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…

Zum Buch


Das Cover ist wirklich super, super schön. Die Farbgestaltung empfinde ich als besonders gut gewählt. 


Ich danke netgalley.de und dem Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Das Cover ist mir sofort ins Auge gestochen und ich habe mich sehr auf dieses Neuerscheinung vom Dark Diamonds Label gefreut. Von der Autorin selbst habe ich vorher noch nichts gehört und war umso neugieriger.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir auf Anhieb leichtgefallen. Alexa lernt man von der ersten Seite an kennen und lieben. Man erfährt gleich zu Beginn etwas über ihre Vergangenheit, da sie nun wieder mit dieser konfrontiert wird. Die Geschichte beginnt eigentlich recht gewöhnlich, man ahnt nichts von dem , was noch kommen wird. 
Der Schreibstil ist wirklich klasse. Die Seiten verfliegen wie im Winde. Man kann sich die Figuren und Handlungsorte toll vorstellen. Auch die Gefühle der Figuren werden authentisch dargestellt. Man spürt Alexas Verzweiflung und Schmerz genauso gut wie die Schmetterlinge im Bauch.  Man kann das alles wirklich gut nachvollziehen. Irgendwann wird dann der Punkt in der Geschichte erreicht ,in der sich alles ändert. Eine spannende Wendung und die Geschichte muss man plötzlich aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. Insgesamt wirkt an keiner Stelle öde oder zäh, zahlreiche unerwartete Wendungen lassen keine Langeweile aufkommen.
Die Geschichte ist ab dem Punkt also keine reine Liebesgeschichte bzw. Drama mehr, sondern Fantasy bzw. Romantasy pur. Von der nordischen Mythologie habe ich vorher noch nie gelesen, daher hat mich auch dieser Punkt überzeugt. Dieser gekonnte Mix war nie überzogen, ich konnte mir alles toll vorstellen. Es ist der erste Teil einer Reihe und konnte mich wirklich überzeugen.
Auf die Fortsetzung freue ich mich sehr. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.




Der Mix aus Liebe, Schmerz und Spannung konnte mich überzeugen. Von mir gibt es 4/5 Unendlichkeiten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen