Rezension "Starfall" von Jennifer Wolf

Achtung Werbung!


D: 3,99 €
A: 3,99 €
Seiten 325 
Alter ab 14 Jahren 
ISBN 978-3-646-60325-5
Hier kaufen!




**Zwischen uns nur die Sterne** 
Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. und führt ein abgesichertes, geschütztes Leben, als das Undenkbare passiert: Ein UFO stürzt aus dem Himmel und legt mitten in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten eine Bruchlandung hin. Während wie von Geisterhand alle Glasscheiben zu Bruch gehen, der Strom schlagartig ausfällt und in den Straßen das Chaos ausbricht, geht plötzlich alles rasend schnell. Melodys Bruder wird schwerverletzt wegtransportiert und ihre Mutter übernimmt als Ärztin des Militärkrankenhauses die Behandlung der außerirdischen Neuankömmlinge. Und dann soll auch noch ausgerechnet Melodys Familie am Projekt ›Ohana‹ teilnehmen und einen vollkommen traumatisierten Jungen aus dem All aufnehmen…   
»Starfall. So nah wie die Unendlichkeit« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.



Ich danke dem Carlsen Verlag und netgalley für dieses Rezensionsexemplar.

Den Klappentext fand ich so mega spannend, dass ich unbedingt wissen wollte, wie dieses Buch so ist.  Ich war von Anfang an von Melody gefesselt, denn sie ist einfach eine total liebevolle und authentische Protagonistin. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt.
 Die Grundidee mit der Alienankunft auf der Erde ist sicherlich nicht neu, aber vollkommen innovativ umgesetzt.
Die Handlung war einfach komplett unvorhersehbar, sehr spannend und emotionsgeladen. Die Figuren sind allesamt sehr gut dargestellt worden und besonders Neven konnte man sich bis ins kleinste Detail vorstellen. Alles wirkt toll durchdacht und bringt den Leser immer wieder ins Nachdenken. Ich konnte den Reader fast nicht aus der Hand legen, der Schreibstil liest sich einfach total super. Die Beziehung zwischen Neven und Melody wird realistisch dargestellt. Man kann mitfühlen und erlebt eine emotionale Achterbahn. Dies ist meiner Meinung nach auch die Große Stärke dieses Buches. Es berührt und das nicht zu knapp!
Dieses Buch ist ein Einzelband und konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Das ist mein erstes Buch der Autorin und definitiv nicht das Letzte.





Ich fand es wirklich toll! Ein Buch mit wichtigen Botschaften, dass wirklich überzeugt hat.

5/5 Unendlichkeiten