Rezension "Nebelring-Das Lied vom Oxean" von I. Reen Bow

Achtung Werbung!









D: 3,99 €
A: 3,99 €
Seiten 406 
Alter ab 14 Jahren 
ISBN 978-3-646-60384-2 





**Pass auf, was du dir wünschst…**
Zoe Craine kennt ihren Vater nicht, obwohl sie ihn jeden Tag sieht. Er ist krank und in einem Traumzustand gefangen, aus dem heraus er seine Umgebung nicht wahrnimmt. Der Gründer der umstrittenen Organisation »Nebelring« hat ihn mit der neuen, auf Malwee-Substanz basierenden Silbermagie gefährlich vergiftet. Eine Heilung gibt es bislang nicht und doch ist es genau das, was Zoe sich ersehnt. An ihrem sechzehnten Geburtstag vertraut sie diesen Wunsch ihrer Geburtstagskerze und den Freunden ihres Vaters an und ahnt dabei nicht, dass sie sich direkt in einen Aufstand gegen den Nebelring wünscht.


Zum Buch



Dieses Buch ist mir vor allem durch das wunderschöne Cover aufgefallen. Es sieht einfach fantastisch aus und bleibt einem in Erinnerung. Des Weiteren hat es eine riesengroßen Wiedererkennungswert.






Ich danke dem Carlsen Verlag und der Autorin I. Reen Bow für dieses Rezensionsexemplar.


Ich bin auf dieses Buch durch das wundervolle Cover mit dem Fuchs aufmerksam geworden. Der Klappentext hört sich spannend an und so habe ich mich sehr gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen.


Der Einstieg in die Geschichte ist mir anfangs nicht leicht gefallen, denn ich habe erstmal Zeit gebraucht, mich in diesem fantastischen Setting zurecht zu finden. Die ersten paar Kapitel führen in die Geschichte ein. Personen, Beziehungen und Zusammenhänge werden näher beleuchtet. Dies ist sehr gut gemacht und danach konnte ich dann komplett in die Welt von der Protagonistin Zoe Craine abtauchen.

Zoe ist eine wahnsinnig tolle Protagonistin. Sie ist tough, hat das Herz am rechten Fleck und bleibt sich immer selbst treu. Man bekommt als Leser hautnah mit, wie sie sich im Laufe der Handlung weiterentwickelt und ich bin gespannt, wie es in den Folgebänden damit weitergeht.
Auch die anderen Figuren sind gut durchdacht, einzigartig und auf ganzer Linie authentisch. Ich konnte mir alle sehr gut vorstellen und besonders die ausgefallenen Namen gefallen mir.

Die Welt in der die Geschichte spielt ist einzigartig und innovativ. Ich lese sehr viel Fantasy, aber dieses Worldbuilding ist ganz besonders und fantasiereich. Bis auf das winzigste Detail wird hier geachtet und dadurch sieht man alles wie einen Kinofilm vor dem inneren Auge ablaufen. Ich bin von dieser ganzen Kreativität wirklich beeindruckt und geflasht.

Nach der Einführung in die Geschichte steigt die Spannungskurve immer mehr an, sodass man das Buch am liebsten im Ganzen verschlingen möchte. 
Das Ende ist gut gewählt, aber ich gehöre auch zu den Glücklichen, die im Anschluss gleich mit Band 2 weitermachen dürfen.

Dieses Buch ist eine Überraschung pur. Es hat mich wirklich beeindruckt und ich freue mich so sehr auf die Fortsetzungen. Dennoch bin ich mir sicher, dass die Autorin in den nächsten Bänden noch eine Schippe drauflegen wird, denn dies ist nur der Beginn, einer wunderbaren Leseerfahrung.



4/5 Unendlichkeiten für diesen wundervollen Einstieg in die Welt des Nebelrings.






Rezension "Prinzessin Fantaghiro" von Jennifer Alice Jager

Achtung Werbung!






D: 3,99 €
A: 3,99 €
Seiten 313 
Alter ab 14 Jahren 
ISBN 978-3-646-60342-2

Hier kaufen!





**Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers** 
Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…  



Zum Buch


Das Cover hat mich sofort angesprochen, denn es wirkt wunderbar märchenhaft und winterlich.


Ich danke netgalley und dem Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Ich selbst kenne den Film "Fantaghiro" nicht, habe aber schon viel positives davon gehört und war deshalb neugierig auf dieses Märchenadaption.

Ich kenne den Schreibstil der Autorin bereits und bin immer wieder begeistert davon. Der Leser wird rasend schnell in die Geschichte mit hineingezogen und ich hatte sofort Gänsehaut. 

Fantaghiro ist eine wunderbare Hauptfigur, die tief beeindruckt und zeigt, zu was man als Frau alles fähig ist. Sie ist ein tolles Vorbild und überzeugt auf ganzer Linie.
Auch die anderen Figuren sind liebevoll gezeichnet worden, man kann sie sich toll vorstellen und sie werden schnell ins Leserherz geschlossen.

Die Handlung an sich ist spannend, märchenhaft und an keiner Stelle langweilig. Die Geschichte ist gefühlvoll und magisch zugleich und man möchte sie am liebsten in einem Stück verschlingen.
Ich war völlig im "Bann der weißen Wälder" und bin immer noch begeistert.
Dieses Adaption ist ein kleines Meisterwerk und wird sicherlich nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein.





5/5 Unendlichkeiten für dieses wundervolle Wintermärchen, dass mein Herz erwärmt hat.